Kontakt

Maria-Hilf-Krankenhaus Bergheim

Klosterstraße 2
50126 Bergheim
Telefon 02271 87-0

info@maria-hilf-krankenhaus.de

 

Alle wichtigen Kontakte finden Sie hier.

So gelangen Sie zu uns

Neuer Verabschiedungsraum eingesegnet

In Raum Noah in Würde Abschied nehmen

Wenn Patienten im Krankenhaus versterben, haben deren Angehörige im MHK Bergheim nun die Möglichkeit, in einem Verabschiedungszimmer in aller Ruhe Abschied zu nehmen und zu trauern.

Eine Gruppe von Menschen, darunter ein Arzt und ein Pfarrer, stehen in einem hell eingerichteten Raum mit Bett und Sessel.
Durch Pfarrer Freericks (Mitte) wurde Raum Noah eingesegnet.

Am Ende des Flurs von Station 3C ist es gelegen, das helle, gemütlich eingerichtete Zimmer. In Grün- und Erdtönen gestaltet strahlt es eine Wärme und Geborgenheit aus wie kaum ein anderer Ort im Krankenhaus schafft. Hier kann man die Hektik, die oftmals auf den Fluren herrscht, außen vor lassen. Hier können sich Angehörige von Patientinnen und Patienten verabschieden, die leider nicht mehr gesundgeworden sind – in Ruhe und in privater Atmosphäre.

„Raum Noah“ ist der Name dieses besonderen Zimmers, das am 17.08.2022 von Pfarrer Freericks aus dem Seelsorgeteam der Pfarrgemeinde Bergheim eingesegnet wurde. Ein besonderer Moment, nicht nur für das Team der Station 3C und Seelsorgerin Beate Werner.

„Gerade in einem konfessionellen Haus wie dem unseren ist es wichtig, den Menschen einen würdevollen Abschied zu ermöglichen“, so Geschäftsführer Oliver Bredel.  „Abschied von einem geliebten Angehörigen zu nehmen kann Kraft geben und das Loslassen etwas leichter machen“, weiß auch Beate Werner, die sowohl Seelsorgerin im MHK als auch in der Pfarrgemeinde ist. „Deshalb ist es uns ein Anliegen die Angehörigen der Verstorbenen zu begleiten, für sie da zu sein, Fragen zu beantworten – oder eben die Möglichkeit des würdevollen Abschiednehmens zu schaffen“, ergänzt Dr. med. Wito Szyslo, Chefarzt der internistischen Abteilung.

In dem neuen Verabschiedungszimmer haben Angehörige diese Möglichkeit. Größtenteils wurde es von Jacqueline Naderlinger, Stationsleitung der Stationen 3B und 3C gestaltet, die auch den Namen ausgesucht hat. Dieser hat eine ganz besondere Bedeutung: Der Name Noah kommt aus dem Hebräischen und bedeutet so viel wie „Ruhe schaffen“ oder „Trost spenden“. Für dieses Zimmer mit seiner so wichtigen Funktion ist er ungemein passend. Zudem spiegelt der Name die christliche Prägung des Hauses wider hat doch Noah mit der Arche zahlreichen Tieren einen sicheren Hafen, einen Ausweg geboten.

Kraft schöpfen und Trost suchen können alle Besucherinnen und Besucher des Maria-Hilf-Krankenhauses in unserer Kapelle, die immer zum Gebet oder stillen Verweilen offen steht. Der Raum der Stille im 2. Stock ist tagsüber geöffnet. In diesem Ruheraum findet jeder, der einen Moment für sich braucht, Zuflucht.

Raum_Noah2.JPG