Wechseloperationen

Wenn das Kunstgelenk schmerzt

 

Moderne Implantate und schonende Operationstechniken sorgen heutzutage für eine niedrige Komplikationsrate und langfristige Ergebnisse. Kunstgelenke sind daher sehr beständig. Dennoch kann es aus unterschiedlichen Gründen erforderlich sein, eine Prothese zu wechseln:

  • natürliche Abnutzung beanspruchter und alter Implantate
  • Lockerungen des Implantats, beispielsweise durch Knochenbrüche
  • Infektionen des Implantats oder des umliegenden Gewebes

Typische Beschwerden als Begleiterscheinung dieser Ursachen sind Schmerzen im Kunstgelenk, zunehmende Bewegungseinschränkungen oder ein Gefühl der Instabilität im betroffenen Körperteil. 

Aufgrund der speziellen Organisation der Abteilung und des Hauses gehört das Maria-Hilf-Krankenhaus zu den besonders geeigneten Kliniken, welche die qualitativ strengen Anforderungen erfüllen, um künstliche Gelenke mit hohem Qualitätsstandard und guten Ergebnissen zu implantieren und zu revidieren. Eine genaue Beschreibung unseres Vorgehens, von der Diagnostik über die Behandlung bis hin zur Nachbehandlung, finden Sie auf unserer Orthopädie-Website

Prothesenwechsel: Ist das möglich?


In seinem Vortrag geht Matthias Kirsch, Oberarzt im MHK, auf Ursachen und Möglichkeiten von Wechseloperationen ein.